Flora und Fauna des Calmont
Namensübersicht Hier die weiteren Fotoseiten: < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >
Weiße Schwalbenwurz
Vincetoxicum hirundinaria
*
Eine Pflanze warmer, trockener und kalkhaltiger Standorte, die am Calmont offensichtlich ideale Wachstums- bedingungen vorfindet.
Roter Hartriegel
Cornus sanguinea
* Mai - Juni
Der Strauch wird 2 bis 5 Meter hoch und trägt kugelige Früchte.
Braunstieliger Streifenfarn
Asplenium trichomanes
Ein kleiner Fels- und Mauerfarn, dessen Stiele dunkelbraun und Fiederblättchen hellgrün sind - ein auffälliger Kontrast.
Rote Zaunrübe
Bryonica dioica
* Mai - August
Die Kletterstaude wird bis zu 4 Meter hoch und trägt kleine, unscheinbare Blüten und rote, sehr giftige Beeren.
Bänder- schnecke
Cepaea hortensis
Die Hain- und Gartenbänder- schnecke ist neben vielen anderen Arten eine wichtige Nahrung der Singdrossel. Biologen nennen jene Stellen, an denen die Vögel die Schneckenhäuschen auf einem Stein zerschlagen "Drosselschmieden".
Zippammer Emberiza cia
Der Vogel ist nur etwas größer als ein Spatz. Der Ruf ist ein kurzes "Zipp", daher auch der Name. Er legt bei der Brut 4 - 6 Eier, die fein gestrichelt sind.
Bewimpertes Perlgras
Melica ciliata * Mai - Juni
Das seltene Graspolster findet man meist auf sonnigen Mauern und Trockenrasen. Besondern schön in voller Blüte, wenn die bis zu 15 cm langen Ährenrispen die Wimpern aufrichten.
Baummarder Martes martes
In unserer Heimat gibt es, abgesehen vom Dachs, zwei Marderarten: Der sehr häufige Stein- und Hausmarder sowie sein äußerst zurückgezogen lebender Verwandter, der Baummarder.
Speierling
Sorbus domestica * Mai - September
Der Speierling ist in Deutschland sehr selten geworden, es gibt nur noch wenige Exemplare in der Natur. Aus diesem Grund wurde er 1993 zum Baum des Jahres gewählt.
Einjähriges Berufkraut
Erigeron annuus * Juni - Oktober
Früher als "Einjähriger Feinstrahl" bekannt, als sie noch in Gärten gehegt wurde. Gelangte etwa im 18. Jahrhundert in die freie Natur. Im Norden selten, im Süden häufiger anzutreffen.
Namensübersicht Hier die weiteren Fotoseiten: < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >
Fotos und Texte: Rolf Goergen, Bad Bertrich - Gestaltung und Texte: Rainer Pellenz, Bremm
zur vorherigen Seite zur Startseite zum Inhaltsverzeichnis zum Seitenanfang rp