Rolf Goergen,
Jahrgang 1938, geht seit nahezu dreißig Jahren auf die Jagd. Er ist passionierter Hundeführer, engagierter Jagdhornbläser, begeisterter Jungjägerausbilder, bestätigter Jagdaufseher und stellvertretender Hegeringsleiter.
Jagen - Passion und Abenteuer

Jedes Jahr erscheinen zahllose jagdbelletristische Bücher. Zumeist geben Jäger hierin ihren reichhaltigen Erfahrungsschatz wieder, erzählen von gigantischen Strecken, der Jagd in fernen Ländern oder dem Erbeuten außergewöhnlicher Medaillenhirsche und -böcke. Dieses Buch ist ganz anders, es fällt aus dem üblichen Rahmen. Ein bodenständiger Jäger weidwerkt am liebsten in heimischen Revieren an der Mosel. Seine Passion gilt dem überlisteten Tauber im knospenden Frühling, dem im herbstbunten Revier brackierten Hasen oder dem roten Freibeuter im verschneiten Winter. Auch Rehwild und Sauen bejagt er mit großer Leidenschaft.

Der Autor vermischt sehr gekonnt eigene Erlebnisse mit Ratschlägen aus der Jagdpraxis. So berichtet er etwa über eine praxiserprobte Methode, um Ansitzmarder zu schießen, über die zweckmäßige Konstruktion einer Ansitzleiter, über den Bau eines tiergerechten und wetterfesten Hundezwingers etc.

Das Buch ist erhältlich bei GLOBUS oder leihweise in der Pfarrbücherei Bremm.
Kurt Bergen,
geboren am 30.08.1948 in Merl.
Erlernter Beruf Maler.
Von 1978 bis 1986 beim Landesmuseum in Trier beschäftigt.
Seit 1984 leitet er das
Ofen- und Puppenmuseum in Neef.
Dem Calmont gegenüber

Das adlige Frauenkloster Stuben an der Mosel

Die Dokumentation zeigt dem Leser in Wort und Bild das Leben in dem adligen Nonnenkloster Stuben bei Bremm vom 12. Jahrhundert bis heute.

Erstauflage! Es gibt nur 225 Exemplare
mit 242 DIN A4 Seiten und einigen farbigen Abbildungen.

zum Preis von € 25,-- beim Autor Kurt Bergen (Ofenmuseum Neef), Telefon (0 65 42) 2 21 54

Das Buch ist erhältlich bei Kurt Bergen oder leihweise in der Pfarrbücherei Bremm.
Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland
ISBN 3 8062 1953 2
EAN 9783806219531

Preis: 19,90 €uro bei GLOBUS

Cochem-Zell -
Landschaft an der Mosel
Kaum eine Region in Mitteleuropa ist so reich an archäologischen Zeugnissen wie das Gebiet an Mittelrhein und Mosel mit seinen angrenzenden Landschaften. Über die Mosel und das Rhönetal erfolgten schon vor Jahrtausenden die Kontakte zum westlichen Mittelmeergebiet und den griechischen Kolonien. Auch die Handelsverbindungen der frühen Kelten zu den Etruskern sowie die römische Landnahme bis zum Rhein verliefen durch das Tal der Mosel.

Der Führer zu den archäologischen Denkmälern im Kreis Cochem-Zell gibt nicht nur eine Einführung in die geologische Entstehung und die archäologische Prägung der Landschaft, sondern er bietet auch eine Vielzahl von Ausflugszielen und eindrucksvollen Wanderstrecken durch eine Jahrtausende alte Kulturlandschaft, in der die Menschen das Leben so nahmen wie es kam und darüber hinaus noch bis heute liebenswert gestalteten.

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich oder leihweise in der Pfarrbücherei Bremm.
Clara Viebig
 
im Rhein-Mosel-Verlag
Hardcover

ISBN 3 - 929745 - 04 - 6

 
Roman
Die Goldenen Berge
Aus dem ersten Kapitel:

"Die Sonne vergoldete alles. Der Fluß war nicht Wasser mehr, sein Spiegel war aus blankem Metall. Selbst der Staub, der sich auf die Schuhe legte, war Goldstaub. Der Klosterberg drüben war wie mit Gold begossen, und die Wiese um die Klosterruine, über der droben das Kirchlein liegt, auch. Alles, alles so herrlich und reich - ach, und so froh! Maria juhelte auf.

Es war die Jugend, die aus ihr juhelte, das Land, dessen Kind sie war. Ein Land, in dem Walnüsse und Edelkastanien in Hainen wachsen, in dem das feinste Obst reift, in geschützten Gärten die süße Mandel gedeiht, immergrüne Sträucher den Winter überdauern, an den Felsen üppig der milde Goldlack duftet und Rosen noch zu Allerseelen die Kirchhöfe überblühn."

Das Buch ist erhältlich bei GLOBUS oder leihweise in der Pfarrbücherei Bremm.
Josefine Wittenbecher
ISBN 3933701244

Preis: 9,90 €uro bei GLOBUS

 
Roman
Die Frauen von Stuben
Es gibt Orte, deren Zauber sich kaum ein Betrachter entziehen kann. Die Klosterruine Stuben, unmittelbar am Ufer der Mosel, ist ein solcher Ort. Unweigerlich weckt der Anblick der alten Mauern Fragen nach der Vergangenheit: Wer hat hier gelebt? Was ist hier geschehen? Josefine Wittenbecher erzählt die authentische Geschichte der Maria Theresia von Sohlern, die von ihrer Familie ins Kloster abgeschoben wird. Die junge Frau ist unglücklich in dieser Zwangsgemeinschaft, die von Neid und Missgunst geprägt ist. Der erzwungene Weg wird ihr unerträglich. Verzweifelt versucht sie, ihre Freiheit zu gewinnen.

In einem faszinierenden Zeitporträt beleuchtet die Autorin den Verfall der Sitten in den Klöstern Stuben und Springiersbach im ausgehenden 18. Jahrhundert.

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich oder leihweise in der Pfarrbücherei Bremm.
 
zur vorherigen Seite zur Startseite zum Inhaltsverzeichnis zum Seitenanfang rp