42. Landeswettbewerb 2002
Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft
Siegerehrung am 22. November 2002 in Mainzer Schloss
Weitere Seiten zum Thema:
Auszeichnung des hervorragenden zweiten Platzes im Gebietsentscheid im Juni 2002
Schönstes Dorf von Rheinland-Pfalz - Goldmedaille für Bremm im Landesentscheid am 6. September 2002
 
Nach dem Besuch der Kommission am 28. August 2002 in Bremm und der Bekanntgabe der Ergebnisse am 6. September 2002 folgte nun die Siegerehrung und Preisverleihung im kurfürstlichen Schloss in Mainz.
Die Delegation aus Bremm beim Fototermin vor der Rheinfassade des kurfürstlichen Schlosses in Mainz.
Im großen Saal des Schlosses, bekannt durch die Prunksitzungen des Mainzer Carnevals-Vereins (MCV) "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht", fand die Siegerehrung statt, musikalisch umrahmt durch das Polizeiorchester Rheinland-Pfalz.
311 Ortsgemeinden oder Gemeindeteile mit weniger als 3000 Einwohnern beteiligten sich am diesjährigen Landeswettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft".

Über Kreis- und Gebietsentscheide hatten sich 23 Ortsgemeinden oder Gemeindeteile der Haupt- und Sonderklasse für die Teilnahme am Landesentscheid qualifiziert.

Bremm hatte sich im Gebiet Koblenz zusammen mit den Gemeinden Frei-Laubersheim, Königsfeld, Mauden und Sierscheid dem Wettbewerb in der Sonderklasse gestellt.

Unter der Leitung von Heribert Gröber besichtigte die Landeskommission vom 26. bis 30. August 2002 die Gemeinden in der Sonderklasse.

Tisch 11 war für Bremm reserviert.
Bürgermeister Berg stellt Bremm den Anwesenden vor.
Danach hatte das Bremmer Knubbetheater mit dem Stück "Die Kommission kimmt" seinen großen Auftritt.

Ganz nach dem Motto "Dreimal abgeschnitten und immer noch zu kurz" sollte dem Scheffe die viel zu lange Bochs passend gemacht werden.

Doch wie sich herausstellte, ...

... gehörte die anfänglich zu lange (und wohl auch zu breite) Hose jemand ganz anderem, nämlich Hans-Artur Bauckhage, seineszeichens stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau.

Hier sehen wir den Minister, als er sich seine Hose abholen will ...

Unter tosendem Beifall bedankten sich die Akteure vom Knubbetheater (Joachim Mons, Gerti Pellenz, Annette Dreis, Ute Bergweiler und Annette Heib) beim Publikum.

Ihre gelungene Vorstellung war unbestritten einer der ganz besonderen Höhepunke der Veranstaltung.

 
Minister Bauckhage übergibt Bürgermeister Heinz Berg die Siegerurkunde und die Goldmedaille.

Personen v.l.n.r.:
Minister Bauckhage, Verbandsgemeinde- bürgermeister Helmut Probst, Bürgermeister Heinz Berg,
1. Beigeordneter Karl-Heinz Franzen (Hintergrund), Weinkönigin Carina I. und Kreisbeigeordneter Hans-Jürgen Sehn

 
Übrigens: Minister Bauckhage hat Heinz Berg anvertraut,
dass er seine Hose persönlich in Bremm abholen wird.
Wann ? - Das konnte er noch nicht sagen ...
Fotos und Texte: Rainer Pellenz, Bremm
zur vorherigen Seite zur Startseite zum Inhaltsverzeichnis zum Seitenanfang rp